Darmkrebszentrum Main-Taunus

Klinikum: Kliniken des Main-Taunus-Kreises GmbH
Ärztliche Leitung: Prof. Dr. Clemens Jaeger

Darmkrebszentrum Main-Taunus im Überblick

Das Darmkrebszentrum versorgt jährlich ca. 120 Patienten mit neu aufgetretenem kolorektalem Karzinom (Darm- und Mastdarmkrebs). Seit 2011 ist neben dem Darmkrebszentrum auch das Pankreaskarzinomzentrum von der deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert. Hier werden jährlich ca. 50 Patienten mit neu aufgetretenem Krebs der Bauchspeicheldrüse behandelt, davon ca. 20 mit Operation. Darüberhinaus befinden sich rund 500 Patienten in Nachsorge nach erfolgter Behandlung eines Krebsleidens an Darm oder Bauchspeicheldrüse.
Das Zentrum steht auch Patienten offen, die nach neu gestellter Diagnose eine Zweitmeinung zu ihrem weiteren Behandlungsverlauf einholen möchten.

Zertifiziert seit: 19.01.2007
Mitglied in der addz: Ja

Weitere Darmkrebszentren in Hessen