Darmkrebszentrum Berlin Treptow - Köpenick

Klinikum: DRK Kliniken Berlin | Köpenick
Ärztliche Leitung: Prof. Dr. med. Matthias Pross

Darmkrebszentrum Berlin Treptow - Köpenick im Überblick

Das Darmzentrum Berlin Treptow-Köpenick
Der Dickdarmkrebs ist die zweithäufigste Krebserkrankung in Deutschland. Doch Darmkrebs kann vorgebeugt werden und er ist – nicht nur in frühen Stadien – oft heilbar!
Vorbeugung und Behandlung stellen eine sehr komplexe Aufgabe dar, die heute am besten durch eine enge Kooperation von Hausärzten, niedergelassenen ambulant tätigen Spezialisten und Klinikärzten gelöst werden kann.
Alle erforderlichen Fachdisziplinen sind in unserem Darmzentrum zusammengefasst und ihre Kooperation ist optimal geregelt. Dafür sind wir von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert worden.

Als interdisziplinäres Darmzentrum wollen wir die Versorgung von Patienten mit Darmkrebs durch die Integration und Koordinierung der Teilbereiche Vorsorge, Früherkennung, Diagnostik, operative systemische und radio-onkologische Therapie sowie der Nachsorge optimieren. Die therapeutische Vorgehensweise hat sich verändert. Früher beschränkte sich die Behandlung auf eine operative Entfernung des betroffenen Darmabschnittes, heute gibt es Behandlungskonzepte, die dem jeweiligen Befund und der persönlichen Situation des einzelnen Patienten angepasst werden.
Alle Experten der medizinischen Fachabteilungen, einschließlich der Psychoonkolgie, besprechen im Rahmen von wöchentlichen Konferenzen den einzelnen Patienten, so dass gemeinsam der bestmögliche, individuell zugeschnittene Behandlungsplan für die Erkrankung zusammengestellt wird. Wir stimmen dabei unsere Konzepte räumlich und zeitlich auf die Bedürfnisse unseres Patienten ab.

Eine gute Aufklärung unserer Patienten liegt uns ganz besonders am Herzen. Wir wünschen uns, dass unsere Patientinnen und Patienten, aber auch alle engen Familienmitglieder und Freunde einbezogen werden, da eine positive und optimistische Atmosphäre die Heilungschancen deutlich verbessert.

Nach Diagnosestellung müssen sich die Patienten mit der Krebserkrankung auseinandersetzen, das kann zu großen persönlichen Krisen führen. Eine wichtige Aufgabe für uns ist Phasen der Niedergeschlagenheit bei den Erkrankten zu erkennen und darüber hinwegzuhelfen. Eine qualifizierte Psychologin mit viel Erfahrung steht jederzeit zur Verfügung, ebenso wie eine Seelsorgerin die sich diesen Menschen liebevoll annimmt. Wenn berufliche und soziale Fragen zu klären sind, hilft unsere Sozialfürsorgerin. Das Darmzentrum fördert den Kontakt zu Selbsthilfegruppen und legt großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit .

Wir bemühen uns, eine möglichst angenehme Atmosphäre zu schaffen, die unseren Patienten nicht nur rein medizinisch sondern auch menschlich und persönlich unterstützt.

Qualität ist ein viel benutzter Begriff. Die Erwartungen und Wünsche unserer Patienten sind unser Zielkriterien.
Die DRK Kliniken Berlin erhielten das angesehene Zertifikat der Joint Commission International Accredition aus den USA. Mit diesem Zertifikat wird bestätigt, dass die hohen Anforderungen an Qualität und Sicherheit, die in den USA an Krankenhäuser gestellt werden, in unseren Kliniken erfüllt werden.
Darüberhinaus wurde das Darmzentrum Treptow-Köpenick durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziert. Diese Zertifizierung wird jährlich überprüft und bescheinigt, dass die Vorsorge und Therapie im Netzwerk des Darmzentrums Treptow-Köpenick in der Struktur und Behandlungsqualität den modernen Anforderungen der Deutschen Krebsgesellschaft entspricht.

Leiter des Darmzentrum Treptow-Köpenick ist Chefarzt der Klinik für Chirurgie Prof. Dr. med. Matthias Pross an den DRK Kliniken Berlin | Köpenick,
Zentraler Ansprechpartner ist die Koordinationsstelle des Darmzentrums Treptow-Köpenick.
Diese ist der Chirurgischen Fachambulanz der DRK Kliniken Berlin | Köpenick angegliedert.
Koordinatorin ist Frau Oberärztin Dr. med. Lilo Mauthner.

Adresse:
Koordinator Darmzentrum Treptow-Köpenick
DRK Kliniken Berlin | Köpenick
Fachambulanz
Salvador-Allende-Straße 2 - 8, 12559 Berlin
Telefon: (030) 30 35 - 38 53
Telefon: (030) 30 35 - 31 51
E-Mail: .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

Zertifiziert seit: 9.10.2007
Mitglied in der addz: Ja

Weitere Darmkrebszentren in Berlin