Die zertifizierten Darmkrebszentren in Hessen

Stand Frühjahr 2017

Loading map...
PLZZertifiziertes Darmkrebszentrum
34125 Darmkrebszentrum Klinikum Kassel, Klinikum Kassel GmbH
35043 Darmkrebszentrum Marburg, Universitätsklinikum Gießen und Marburg, Standort Marburg
35578 Mittelhessisches Darmkrebszentrum Wetzlar, Klinikum Wetzlar-Braunfels
36043 Darmkrebszentrum Klinikum Fulda, Klinikum Fulda gAG
55131 Darmzentrum der Universitätsmedizin Mainz, Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie
60389 Darmkrebszentrum Bethanien, Frankfurt am Main, Agaplesion Bethanien Krankenhaus
60431 Darmkrebszentrum am Markus-Krankenhaus Frankfurt, Markus-Krankenhaus
60488 Darmkrebszentrum Frankfurt Nordwest, Krankenhaus Nordwest GmbH
60590 Universitäres Darmkrebszentrum Frankfurt, Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität
61348 Darmkrebszentrum Bad Homburg Hochtaunus-Kliniken, Hochtaunus-Klinik Bad Homburg
63071 Offenbacher DarmCentrum, Ketteler Krankenhaus
63450 Darmkrebszentrum Hanau, Klinikum Hanau GmbH
63571 Darmkrebszentrum Gelnhausen, Kreiskrankenhaus Gelnhausen
64287 Darmkrebszentrum am Elisabethenstift Darmstadt, Evangelisches Krankenhaus Elisabethenstift Darmstadt
65197 Darmkrebszentrum Asklepios Paulinen Klinik Wiesbaden, Asklepios Paulinen Klinik
65199 Darmkrebs- und Pankreaskarzinomzentrum HSK Wiesbaden, Dr. Horst-Schmidt-Kliniken Wiesbaden
65812 Darmkrebszentrum Main-Taunus, Kliniken des Main-Taunus-Kreises GmbH