Auto-Login bei künftigen Besuchen

Passwort vergessen?

login

Okkultbluttest

Ein Okkultbluttest kann bereits kleine Mengen Blut im Stuhl nachweisen, die mit bloßem Auge nicht erkennbar sind.

Den Test führt man zuhause durch: An drei aufeinander folgenden Tagen trägt man eine etwa erbsengroße Menge Stuhl auf das entsprechende Feld eines Testbriefchens auf. Das Briefchen wird anschließend an den Arzt geschickt, der es zur Untersuchung der Stuhlproben an das Labor weiterschickt.

Bringt der Test ein positives Ergebnis, ist das noch kein eindeutiges Zeichen für Darmkrebs. Irreführende Ergebnisse können zum Beispiel verursacht werden durch Hämorrhoiden, ungefährliche Verletzungen der Afterschleimhaut oder auch Nahrungsmittel oder Medikamente. Wird Blut im Stuhl festgestellt, bedeutet das aber immer, das unbedingt eine Darmspiegelung erfolgen sollte. Ihr Arzt und Sie müssen Gewissheit über die Ursache der Blutung erhalten.