Gesunde Ernährung

Auch wenn Sie von einer Krebserkrankung betroffen sind, ist richtige Ernährung eine wichtige Maßnahme, mit der Sie etwas für Ihr Wohlbefinden tun können.

Durch die Auswahl gesunder und abwechslungsreicher Kost stärken Sie Ihr Immunsystem, unterstützen die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers und vermeiden eine Mangelernährung. Treten im Zusammenhang mit der Krebsbehandlung Beschwerden bei der Ernährung auf, so sprechen Sie Ihren Arzt oder Ernährungsberater darauf an, um Alternativen für Ihren Speiseplan zu finden.

Dass die Ernährung zur dauerhaften Heilung von Darmkrebs beitragen kann, legen aktuelle Studien nahe: Am Dana-Farber-Krebsinstitut in Boston konnte in einer Studie an 1.000 Darmkrebspatienten im Krankheitsstadium III gezeigt werden, dass mit einer stark “westlichen” Ernährungsweise (vermehrt rotes Fleisch, Fett, stark verarbeitete Produkte oder Süßigkeiten) das Risiko für ein Wiederauftreten des Tumors oder ein Versterben dreimal höher ist als bei den Patienten, die sich ballaststoffreich und fleischarm (weniger “westlich”) ernährten. Überraschenderweise gibt es auch Hinweise, dass sich der Genuss von Kaffee positiv auswirkt.

Weitere Informationen zu Vorsorge

Regelmäßige Bewegung

Wer regelmäßig Sport treibt oder immer wieder Gelegenheiten nutzt, sich zu bewegen, bleibt nicht nur fit, sondern tut auch etwas für seine Gesundheit.